bier-zapfhahn

Markt

Gastgewerbeumsatz im November 2015 preisbereinigt um 1,4 Prozent höher als im Vorjahr

Die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland setzten im November 2015 preisbereinigt, also real 1,4 Prozent mehr um als im November 2014. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, betrug der Zuwachs nominal, also ohne Berücksichtigung von Preisveränderungen 3,7 Prozent. Das kumulierte Elfmonatsergebnis liegt für das gesamte Gastgewerbe somit bei real plus 1,7 Prozent und nominal plus 4,2 Prozent.

 

Die einzelnen Segmente verzeichneten dabei sehr unterschiedliche Entwicklungen. Während sich Beherbergungen (real plus 2,3 Prozent) sowie Caterer und sonstige Verpflegungsdienstleister (real plus 3,2 Prozent) über dem Durchschnitt positiv entwickelten, blieb die Gastronomie mit einem realen Plus von 1,4 Prozent dahinter zurück. Insbesondere die Schankbetriebe (Kneipen) erreichen bis Ende November 2015 nur ein reales Minus von 2,4 Prozent bei einem nominalen Plus von 0,8 Prozent. Es bleibt abzuwarten, ob das Weihnachtsgeschäft noch zu einer weiteren Verbesserung der Zahlen führen wird.

 

Quelle/Bildquelle: Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V. | bv-gfgh.de

 

banner-bv-gfgh

LESEN SIE AUCH